Die Oslon Black SFH 4715S ist im Lenkrad von Joyson Safety Systems für die Fahrerüberwachung verbaut.

Osram und Joyson Safety Systems präsentieren neues Fahrerüberwachungs-System für teilautonomes Fahren

Die Infrarot-LED Oslon Black SFH 4715S von Osram Opto Semiconductors ermöglicht Fahrerüberwachung für mehr Sicherheit

06.09.2018 | Fachpresse

Osram Opto Semiconductors und Joyson Safety Systems statten den neuen Cadillac CT6 mit einem neuartigen System für teilautonomes Fahren aus. „Super Cruise“ ist das erste System, das freihändiges Fahren auf der Autobahn ermöglicht. Infrarot- und LED-Komponenten von Osram sind im Lenkrad des Cadillac CT6 verbaut und ermöglichen dem Bordcomputer die Aufmerksamkeit des Fahrers zu überwachen. Dabei wird die Position des Kopfes vom System verfolgt und so sichergestellt, dass der Fahrer die Straße vor sich im Blick behält.

„Super Cruise“ ist die nächste Entwicklungsstufe adaptiver Geschwindigkeitsregelung, die das Steuer übernehmen kann, wenn der Fahrer aufmerksam auf das Verkehrsgeschehen achtet. Joyson Safety Systems und Osram entwickelten das Lenkrad gemeinsam. Mithilfe einer im Lenkrad verbauten Infrarot-Kamera wird die Kopfposition und Blickrichtung des Fahrers verfolgt. Wendet der Fahrer seine Augen zu lange von der Straße ab, sendet das System eine Reihe optischer Warnsignale, um die Aufmerksamkeit des Fahrers wieder auf das Verkehrsgeschehen zu lenken. Sollte der Fahrer beispielsweise im Notfall keinerlei Reaktion zeigen, nutzt der Cadillac CT6 die ganze Bandbreite an Fahrassistenz-Technologien an Bord, um das Auto kontrolliert anzuhalten.

„Super Cruise“ ist die erste Technologie der Branche, die freihändiges Fahren auf der Autobahn ermöglicht und kommt im neuen Cadillac CT6 zum Einsatz.

Im Lenkrad von Joyson Safety Systems verbaut, beleuchtet die Oslon Black SFH 4715S das Gesicht des Fahrers mit nicht sichtbarem Infrarotlicht, um so Augenbewegungen und die Blickrichtung mit einer Kamera verfolgen zu können. Eine RGB MultiLED zeigt dem Fahrer an, wann das „Super Cruise“-System in Betrieb und welche Funktion gerade aktiv ist. So leuchten die LED beispielsweise grün, wenn das System aktiv ist. Die Lichter werden blau, wenn das System erkennt, dass der Fahrer möglicherweise gerade nicht aufpasst, und sie werden rot, wenn das System ausgeschaltet ist. Eine Blinkfunktion schaltet sich ein, wenn die IRED die Augen des Fahrers wegen eines Hindernisses nicht ausleuchten können.

„Wir freuen uns sehr darüber, gemeinsam mit Joyson Safety Systems an „Super Cruise“ zu arbeiten“, sagt Rajeev Thakur, Marketing-Manager bei Osram Opto Semiconductors. „Dank unseres umfassenden Portfolios an LED, IRED und Lasern ergeben sich einzigartige Gelegenheiten, mit einer Vielzahl an dynamischen Entwicklungspartnern zu kooperieren, die an hochwertigen Innovationen für Fahrassistenz-Systeme arbeiten – von Fahrerüberwachung über LiDAR bis hin zu adaptiven Scheinwerfern und mehr. Partnerschaften wie diese ermöglichen uns, die Mobilität von morgen weiter voranzutreiben und sicherere Verkehrslösungen zu entwickeln.“

„Wir sind stolz auf diese erfolgreiche Partnerschaft mit Osram und überzeugt, dass dieses Fahrerüberwachungs-System eine wichtige Rolle dabei spielen wird, unaufmerksames Fahren zu reduzieren und die Verkehrssicherheit auf den Straßen zu erhöhen“, sagte Kirk Morris, Chief Strategy Officer von Joyson Safety Systems.

Technische Information:

Press contact: Simon Thaler

Ansprechpartner Presse

Simon Thaler
simon.thaler@osram-os.com
T: +49 941 850 1693

ÜBER OSRAM

OSRAM, mit Hauptsitz in München, ist ein weltweit führendes Hightech-Unternehmen mit einer über 110-jährigen Geschichte. Die überwiegend halbleiterbasierten Produkte ermöglichen verschiedenste Anwendungen von Virtual Reality bis hin zum autonomen Fahren sowie von Smartphones bis zu vernetzten intelligenten Beleuchtungslösungen in Gebäuden und Städten. OSRAM nutzt die unendlichen Möglichkeiten von Licht, um das Leben von Menschen und Gesellschaften zu verbessern. Mit Innovationen von OSRAM werden wir künftig nicht nur besser sehen, sondern auch besser kommunizieren, uns fortbewegen, arbeiten und leben. OSRAM beschäftigte Ende des Geschäftsjahres 2017 (per 30. September) weltweit rund 26.400 Mitarbeiter und erzielte in diesem Geschäftsjahr einen Umsatz von über 4,1 Milliarden Euro. Das Unternehmen ist an den Börsen in Frankfurt am Main und München notiert unter der WKN: LED 400 (Börsenkürzel: OSR). Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.osram.de.

ÜBER JOYSON SAFETY SYSTEMS

Joyson Safety Systems ist ein globaler Marktführer für Mobilitätssicherheit und entwickelt sicherheitsrelevante Komponenten, Systeme und Technologien für den Automobilmarkt und andere Einsatzbereiche. Joyson Safety Systems hat seine Zentrale in Auburn Hills, Michigan, USA, mit einem globalen Netzwerk von über 50.000 Mitarbeitern in 25 Ländern. Das Unternehmen ist eine Tochter von Ningbo Joyson Electronic Corp. (SHA: 600699, “Joyson Electronics”). www.joysonsafety.com