Technischer Anwendungsleitfaden

Touch DIM Funktion und Korridorfunktion bei OPTOTRONIC DALI

Touch DIM – Dimmen mit Standardtaster
Mit dem Touch DIM Betrieb können kleinere Installationen ohne DALI-Steuergerät realisiert werden.
Für das Dimmen mit handelsüblichen netzspannungsfesten Tastern besteht die Möglichkeit, einen festen Dimmwert abzuspeichern. Dafür müssen die Taster nur an die DALI-Treiber angeschlossen werden (siehe unten).

Touch DIM Betrieb:

  • Licht an-/ausschalten: Kurzdruck (< 0,5 s)
  • Licht dimmen: Langdruck (> 0,5 s), bei jedem Drücken ändert sich die Dimmrichtung
  • Referenzwert speichern: Doppelklick (zweimaliges Drücken innerhalb von 0,4 s), wenn das Licht an ist
  • Referenzwert löschen: Doppelklick, wenn das Licht aus ist

Betriebsarten der Touch DIM Funktion
OSRAM OTi DALI LED-Treiber bieten zwei Betriebsarten für den Touch DIM Betrieb. Sie unterscheiden sich in Bezug auf das Einschaltverhalten.

  • Touch DIM Modus 1* (Standardmodus): Der Einschaltwert entspricht immer dem letzten Dimmwert, den das Licht vor dem Ausschalten hatte. Nach einer Unterbrechung der Netzspannung wird wieder auf den vorherigen Lichtwert zurückgegriffen.
  • Touch DIM Modus 2: Der Einschaltwert wird durch einen Doppelklick gespeichert. Nach einer Unterbrechung der Netzspannung dimmen die DALI-Treiber bis zu diesem gespeicherten Lichtwert. Das bedeutet, dass die DALI-Treiber nach einem Kurzdruck des Tasters bis zu diesem gespeicherten Lichtwert dimmen.

Touch DIM Installationen für max. 20 DALI-Treiber und einer Leitungslänge von bis zu 25 m
Bei Verwendung von einfachen Standardtastern, d. h. ohne zusätzliche DALI-Steuergeräte, können mit der Touch DIM Funktion bis zu 20 Treiber mit einer Gesamtlänge der offenen DALI-Leitung von bis zu 25 m gedimmt werden.

Touch DIM Installationen mit einer Leitungslänge von mehr als 25 m mit DALI-Repeater
Für das zuverlässige synchrone Dimmen im Touch DIM Betrieb bei einer Länge der offenen DALI-Leitung von mehr als 25 m empfiehlt OSRAM die Verwendung eines DALI-Repeaters. Mit einem DALI-Repeater ist das zuverlässige synchrone Dimmen auch über längere Distanzen und mit einer höheren Anzahl an DALI-Treibern möglich. DALI-Befehle werden auf der Ausgangsseite des DALI-Repeaters an die einzelnen DALI-Treiber gesendet. Da diese DALI-Befehle an alle angeschlossenen DALI-Treiber gehen, verhalten sich auch alle DALI-Treiber gleich.

OSRAM bietet zwei Arten von DALI-Repeatern:

  • DALI REPEATER LI – Version für den Leuchteneinbau
  • DALI REPEATER SO – aufsteckbare Version mit Standby-Abschaltung

Mit dem DALI REPEATER LI können für größere DALI-Installationen bis zu 64 DALI-Treiber oder weitere DALI-Repeater angeschlossen werden. Alle DALI-Treiber verhalten sich gleich. Mehrere Taster können in Parallelschaltung an der Eingangsseite angeschlossen werden. Die maximal zulässige Leitungslänge beträgt 100 m.

Touch DIM Sensor – effektive Tageslicht- und Präsenzerkennung Touch DIM Sensor Betrieb
Tageslichterkennung: Der Anwender kann das gewünschte Lichtniveau einfach über einen Taster einstellen. Je mehr natürliches Licht zur Verfügung steht, desto weniger künstliches Licht wird zugeführt.

Touch DIM Sensor Betrieb

  • Lichtniveau verstellen: Langdruck, wenn das Licht an ist
  • Lichtniveau festlegen: Zweimaliges Drücken, wenn das Licht das gewünschte Niveau erreicht hat

Korridorfunktion – einfache zeitbasierte Beleuchtungsprofile für bis zu 20 DALI-Treiber
Mit der Korridorfunktionalität können Räume mit Standardtastern oder Bewegungsmeldern (PIR) automatisch beleuchtet werden. Es kann ein zeitbasiertes Beleuchtungsprofil mit bis zu drei verschiedenen Stufen definiert werden. Dieses wird mit der Software DALI Wizard oder Tuner4TRONIC individuell eingestellt.

Die DALI-LED-Treiber können direkt an handelsübliche Bewegungsmelder angeschlossen werden. Getriggert wird die Korridorfunktion über ein Schaltsignal, d. h. die Spannung der Versorgungsleitung (220–240 V, 50/60 Hz) wird an die DALI-Steuerleitungseingänge (DA, DA) geschaltet (siehe unten stehenden Verdrahtungsplan). Nach dem Triggern wird ein voreingestelltes Steuerprofil „out of the box“ aktiviert. Über DALI Wizard oder Tuner4TRONIC und DALI magic kann dieses individuell eingestellt werden. Es stehen dabei drei Lichtwerte und sechs Zeit- und Überblendeinstellungen zur Verfügung.