Automotive
 

Zug-Druck-Prüfung

Mit unserem Prüfsystem werden in Form von mechanischer Beanspruchung mit zügigem, ruhendem, schwellendem oder wechselndem Verlauf durch einen elektromechanischen Antrieb Eigenschaftswerte an Prüflingen ermittelt.

Die Prüflinge werden durch die Prüfgrößen Kraft, Moment oder Verformung mit definiertem Wert, Zeitablauf und definierter Frequenz belastet. Als klassische Prüfarten werden Zug-, Druck-, und Biegeprüfungen auf Basis verschiedener Prüfnormen unterschieden.

Mit unseren Zug-Druck-Prüfungen bieten wir Festigkeits- und Bauteiluntersuchungen im Lastbereich bis maximal 5 kN. Für folgende Prüfungen stehen Spannwerkzeuge und Prüfeinrichtungen zur Verfügung:

  • Statische und dynamische Zugprüfungen
  • Statische und dynamische Druckprüfungen
  • Biegeprüfungen

Technische Daten – Zwick/Roell ProLine Z005

Prüfkraft, max. 5 kN
Prüfraum Höhe: 1070mm
Breite: 440mm
LastrahmenHöhe: 1331mm
Breite: 917mm
Tiefe: 358mm
Traversengeschwindigkeit
vmin: 0,0005 mm/min.
vmax: 1500 mm/min.
erhöhte Traversenrücklaufgeschwindigkeit (bei reduzierter kraft): 2000 mm/min.
Traversen-RücklaufgeschwindigkeitMax. 2000 mm/min.
Genauigkeit der eingestellten Geschwindigkeit0,05 % von vN
Wegauflösung des Antriebs0,039 µm
Positionier-Wiederholungsgenauigkeit an der Traverse (ohne Richtungsumkehr)± 2,0 µm
ReglerAdaptiv
Zykluszeit1000 Hz
Kraftaufnehmer Xforce PKlasse 1 im Bereich von 0,4 … 100 % von Fnom
Klasse 0,5 im Bereich von 2 … 100 % von Fnom
Kraftaufnehmer Xforce HPKlasse 1 bei Fnom ≥ 200 N im Bereich von 0,2 bis 100 %
Klasse 0,5 im Bereich von 1 … 100 %

Allgemeine Geschäftsbedingungen
Umweltsimulationslabor Herbrechtingen

Kontakt

OSRAM Competence Center
An der Bahnbrücke, 89542 Herbrechtingen
Sammr Nasrallah-Goldberg