Erwärmung von Innen- und Außenzonen

Innen- und Außenzonenerwärmung – schnell und effizient

Infrarot-Heizstrahler kommen überall zum Einsatz, wo schnell und gezielt Wärme benötigt wird: im privaten wie im professionellen Bereich, in Innen- und in Außenräumen. Dabei werden nur die jeweils angestrahlten Körper erwärmt,und zwar ohne zeitraubendes Vorheizen. Der Grund dafür: Infrarot-Kurzwellen durchdringen die Luft ohne sie direkt zu erhitzen. Ein entscheidender Vorteil – und nur einer von vielen im Vergleich mit herkömmlichen Heizmethoden, wie gasbetriebenen Wärmestrahlern. Zusätzlich sind Infrarotlampen die energieeffizientere und optisch elegantere Wärmequelle.

HALOTHERM Halogen-Infrarotlampen

HALOTHERM-Lampen erreichen ein Strahlungsmaximum von etwa 1100 Nanometern (nm) und eignen sich ideal im Bereich der Innen- und Außenzonenerwärmung. Die kurzwelligen Halogen-Infrarotlampen (IR A) verfügen über eine Wolframdraht-Heizwendel, die in ein Hüllrohr aus Quarzglas eingebaut ist. Der Vorteil: Das Quarzglas ist für Infrarotstrahlung hochtransparent. Dadurch emittiert die im kurzwelligen Infrarotbereich erzeugte Wärmeleistung mit geringsten Verlusten. Darüber hinaus enthält die Gasfüllung des Quarzgefäßes Halogenzusätze, die Schwärzungen der Lampen verhindern und für eine lange durchschnittliche Lebensdauer sorgen. Die HALOTHERM-Lampen lassen sich platzsparend und servicefreundlich einbauen. Sie stechen durch ihre kurze Ansprechzeit, genaue Regelung und hohe Effizienz hervor.

Spezialbeleuchtung: Anbietersuche

© 2017, OSRAM GmbH. Alle Rechte vorbehalten.
LED Floater Headline